21.08.21 22:15 Alter: 1 Jahre
Kategorie: Aktuelles, Pressemitteilungen

Neuer Kunstkalender der Georgschule erschienen

2021-8-30 , Soest. Der traditionelle Georgschulkalender kommt in diesen Tagen auf den Markt und kann sowohl direkt bei der Georgschule wie auch über den Förderverein der Schule bezogen werden.


Schüler der Georg-Grundschule halten gemeinsam mit Sponsorin Ulrike Ostermann das neue Motiv des Georgschulkalenders in die Kamera: Henri Göttler, Hannah Lilia Önder, Lotta Brüggemann, Ailin Wiemers-Scymczak und Lia Riegel (allesamt 10 Jahre alt).

Wieder haben die Kinder der Klassen 2 bis vier zahlreiche Motive gemalt in verschiedenen Maltechniken erstellt. 52 davon sind im neuen Kalender für das Jahr 2022 zu sehen. Darunter Motive wie Wonder Woman, farbenfrohe Schnecken samt Schneckenhaus, Vögel, Hasen, Blumen, Eisbären. Die Offene Ganztagsschule hat einen großen Papierdrachen gebastelt, der im Treppenhaus des Schulgebäudes hängt.

Neben den gemalten Bildern zeigt der Kalender auch aus Ton geformte und gebrannte Masken, das Modell einer Ritterburg und ein Mobile. Deutlich hat Corona seine Spuren hinterlassen. Die Anzahl der Motive, aus der die Kalendermacher schöpfen konnten, war deutlich kleiner als in den Jahren zuvor. Organisatorin und Sponsorin Ulrike Ostermann vom Einkaufzentrum Riga-Ring freut sich daher umso mehr, dass die Kinder ihren Beitrag zum neuen Kalender leisten konnten: „Wenn man sieht, was Masken, Abstand und mehrfach tägliche Hand-Desinfektionen für einen Einschnitt in den Schulalltag bedeuten, dann kann man sich gut vorstellen, dass es für Schüler wie Lehrer eine besondere Herausforderung war. Dafür Danke!“

Für die Viertklässler ist der Georgschulkalender immer etwas Besonderes: Er kommt heraus, wenn die Grundschule vorüber und der Klassenverband schon lange aufgelöst ist. Damit ist der Kalender für die Kinder aus der vierten Klasse auch eine Erinnerung an die Grundschulzeit. So zum Beispiel für den 10-jährigen Henri Göttler. Er zieht mit seinen Eltern jetzt nach Göttingen.