21.06.21 22:15 Alter: 1 Jahre
Kategorie: Aktuelles, Pressemitteilungen

Museumsrallye für alle Soester Grundschulen

Dieses Jahr noch einmal virtuell. - Die traditionelle Burghof-Museumsrallye für Grundschüler findet in diesem Jahr erneut virtuell statt. Erstmals haben alle Grundschulen in Soest und in den Nachbarkommunen, die Möglichkeit, sich an dem Projekt zu beteiligen. Dies ist möglich, weil die Schulen Zugriff auf Youtube-Material erhalten, in denen das Burghofmuseum und dessen Exponate erläutert werden.


Soest. 2021-06-23

Die traditionelle Burghof-Museumsrallye für Grundschüler findet in diesem Jahr erneut virtuell statt. Erstmals haben alle Grundschulen in Soest und in den Nachbarkommunen, die Möglichkeit, sich an dem Projekt zu beteiligen. Dies ist möglich, weil die Schulen Zugriff auf Youtube-Material erhalten, in denen das Burghofmuseum und dessen Exponate erläutert werden. Die Schülerinnen und Schüler haben anschließend die Möglichkeit, mit Hilfe von Multiple-Choice-Fragebögen ihr Wissen über Heimatgeschichte, Mittelalter und Steinzeit in und um Soest zu testen. Die Lehrpersonen können mit Hilfe von Lösungsbögen einfach und schnell die Ergebnisse verifizieren.

In einer Videokonferenz mit Grundschullehrern aus dem Kreis Soest wurde das Material auch an Grundschulen in Anröchte, Bad Sassendorf und Möhnesee ausgehändigt, so dass erstmals nicht nur alle Soester Grundschulen, sondern auch einige auswärtige Schulen sich an dem Projekt beteiligen können.

In den vergangenen Jahren war die Soester Museumsrallye immer als reale Veranstaltung zwischen zwei Grundschulklassen abgewickelt worden. Wegen Corona wurde im vergangenen Jahr erstmals eine Youtube-Fassung gewählt, die auch in diesem Jahr noch einmal zum Einsatz kommt. 2022 soll es eine Neufassung geben.

Finanziert wurde die Produktion vom Einkaufzentrum Rigaring. Geschäftsführerin Ulrike Ostermann: „Wir freuen uns, dass das Echo so groß ist. Das Projekt zeigt, dass man den etwas angestaubten Begriff ‚Heimatkunde‘ auch ganz zeitgemäß füllen kann.“ Dr. Annette Werntze, Leiterin der Soester Museen betonte in der Vergangenheit bereits mehrmals wie wichtig es ihr sei, dass jedes Schulkind einmal im Burghofmuseum gewesen sein sollte, um für das spätere Leben eine ganz besondere Beziehung zur Stadt Soest zu erwerben.