17.03.17 22:23 Alter: 3 Jahre
Kategorie: Pressemitteilungen, Aktuelles

Georgschule bringt Karnevalsstimmung an den RIGA-RING

Passend zum Höhepunkt der Fünften Jahreszeit haben die Kinder der Georgschule am Wochenende Karnevalsstimmung am RIGA-RING verbreitet. Als Prinzessin, Drache, Minion oder Batman verkleidet und unter Anleitung ihrer JeKITS-Lehrerin Birgitt Reetz sangen die Schüler aus voller Kehle ihre einstudierten Faschingslieder.


Unter Anleitung von JeKITS-Lehrerin Birgitt Reetz (rechts) und Schulleiter Andreas Dittmann (hinten links) brachten die Georgschüler in ihren bunten Verkleidungen Karnevalsstimmung an den RIGA-RING.

„So bunt kostümiert waren die Kinder schon ein echter Hingucker und haben schnell eine ganze Menge Leute um sich geschart“, freut sich RIGA-RING-Geschäftsführerin Ulrike Ostermann. „Soest mag vielleicht keine Karnevalshochburg sein, dafür wissen die Nachwuchs-Jecken, die wir hier haben, aber ganz genau, wie sie ein Publikum für sich gewinnen.“

 

Die Georgschule nutzt den RIGA-RING zwei Mal im Jahr als Bühne für öffentliche Auftritte ihrer Musik-AG. Damit bei den kleinen Konzerten alles glatt geht, proben die Kinder im Vorhinein nicht nur fleißig ihre Lieder, die Chorleiterinnen bringen ihnen auch wichtige Bestandteile der Musikerziehung näher. Dazu gehören z.B. Elemente wie Stimmbildung oder Performance. „Kinder sind aufgeschlossen und lassen sich leicht für Gesang und Musik begeistern“, sagt Andreas Dittmann, Schulleiter der Georgschule. „Und durch das gemeinsame Singen vor Publikum stärken sie das Gemeinschaftsgefühl untereinander und ganz nebenbei auch ihr eigenes Selbstbewusstsein.“

 

Dafür, dass sie die Wochenendeinkäufer in der Eingangshalle so gut unterhalten haben, belohnte EDEKA-Marktleiter Stefan Nüsken die Kinder mit einem ganzen Blech marmeladegefüllter Berliner. Das typische Karnevalsgebäck wurde von den Grundschülern noch vor Ort dankend verputzt. Somit sind die kleinen Sänger gestärkt und können schon wieder für ihren nächsten Auftritt proben. Die zweite Gesangseinlage am RIGA-RING folgt zum Jahresende.