19.08.19 19:08 Alter: 182 Tage
Kategorie: Pressemitteilungen

Georgschüler stellen Kalender 2020 vor

Ein kleines Jubiläum feiern die Künstler-Kinder der Georgschule mit der Präsentation ihres mittlerweile fünften Schulkalenders. Noch rechtzeitig vor Beginn der Sommerferien präsentierten die Schüler der Georgschule gemeinsam mit Mäzenin Ulrike Ostermann und Schulleiter Andreas Dittmann die neuen Exemplare.


Ulrike Ostermann, Geschäftsführerin RIGARING neben Andreas Dittmann, Schulleiter Georgschule bei der Vorstellung des 2020er Georgschulkalenders auf dem Spielplatz der Georgschule. Mit dabei sind Schülerinnen und Schüler, die bei dem Projekt mitgemalt hatten. Wie in jedem Jahr wurde der Kalender ermöglicht durch die Unterstützung des RIGARINGS.

Wie immer zeigt der Kalender eine Auswahl der schönsten Bilder, die die Erst- bis Viertklässler in den vergangenen zwölf Monaten im Kunstunterricht gemalt haben. Die Georgschule verkauft den Kalender ab sofort für fünf Euro das Stück im Sekretariat sowie auf diversen Schulveranstaltungen. Mit dem Erlös werden wiederum neue Mal- und Bastelmaterialien für den Kunstunterricht gekauft. Schulleiter Andreas Dittmann bedankte sich beim Einkaufzentrum Rigaring und deren Geschäftsführerin für die langjährige Unterstützung. „Ohne Fremdfinanzierung kriegt man so ein Projekt eben nicht gestemmt. Und es ist ja so, dass sich mit dem Ende des vierten Schuljahres der Klassenverbund auflöst. Für die Kinder und deren Familien ist daher der Kalender vor allem ein Stück Erinnerung an die Schule. Wir wissen aus den Vorjahren, dass die Kalender nach Erreichen ihres Ablaufdatums gut verwahrt werden.“

 

Ulrike Ostermann freute sich, dass „unsere Unterstützung gut ankommt. Wir setzen uns seit Jahren bewusst für die Förderung von Kindern im musischen, künstlerischen Bereich ein. Diese vermeintlich weichen Fächer sind ja viel wichtiger, als viele glauben.“ Die Georgschule legt indes großen Wert darauf, dass Kunst im Alltag der Grundschüler einen Platz findet. So wird z.B. seit Jahren die Kunst-AG angeboten, die jedes Jahr von zahlreichen Kindern freiwillig belegt wird. Aber auch der Wandkalender sowie die regelmäßigen Kunstausstellungen im Ärztehaus des RIGARINGs sind Aktionen, die das Kunstpädagogikkonzept der Georgschule mit Leben füllen.

 

Insgesamt führen 53 Kunstwerke durchs Jahr 2020: ein Bild für jede Kalenderwoche, das Motiv abgestimmt auf den Monat und die Jahreszeit. Das Deckblatt zeigt ein expressionistisches Soest-Motiv mit dunkelblauem . Im Innenteil finden sich Fußball- und Naturmotive, Sonnenschhirme am Strnad, oder Eidechsen.

 

„Im Unterricht machen wir unsere Schüler schon mit der Arbeitsweise der prägenden Künstler wie Picasso oder Miro vertraut“, sagt Schulleiter Andreas Dittmann. „Auf spielerische Weise lernen sie so die unterschiedlichsten Maltechniken und Materialien kennen. Das wichtigste ist aber natürlich, dass sie sich auf dem Zeichenblock selbst ausprobieren.“

 

 

Der neue Kunstkalender 2020 kann ab sofort im Sekretariat der Georgschule am Paradieser Weg 92 erworben werden. Der Erlös der verkauften Exemplare fließt zurück in weitere Kunstprojekte der Grundschule.